Logo Musikverein Feldkirch-Nofels, Link zur Startseite
   

Sitemap  |  Aktuelles  |  Termine  |  Rückblicke  |  Über_uns  |  Shop  |  Kontakt  |  intern  

Rückblick  2017

2001-2004  |  2005/2006  |  2007  |  2008  |  2009  |  2010  |  2011  |  2012  |  2013  |  2014  |  2015  |  2016

  weitere Rückblicke 2001 - 2004 2005 / 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016  
  __________ __|____|____|____|__ __|____|__ __|__ __|__ __|__ __|__ __|__ __|__ __|__ __|__ __|__ __|__  
  Aktuelles Bilder   
 
Juli 2017

Wein-Fest

Ok, ganz so schlimm war es nicht. Geweint wurde nicht. Zumindest nicht öffentlich. Aber ein bisschen traurig stimmt es schon:

Das abendliche Konzert beim Feldkircher Weinfest am 8. Juli 2017 war nicht nur der Abschluss des selbigen, sondern es war auch Kapellmeister Peter Kuhn's letzter Auftritt als musikalischer Leiter des Musikverein Feldkirch-Nofels. Nach zwölf Jahren, in denen gemeinsam zahlreiche große Erfolge erzielt und gefeiert werden konnten, möchte Peter Kuhn ein wenig zurück schalten - er ist ja auch noch Musiklehrer und Mitglied anderer Musikgruppen - und sich dann ggf. neuen Herausforderungen stellen. Klar, dass der enge Kontakt zum sympathischen Süddeutschen bestehen bleibt! Die Nofler Musikantinnen und Musikanten hätten ihn aber auch gern noch etwas länger als Wegweiser und Motivator behalten.

An dieser Stelle sei schon verraten, dass nach der nun folgenden Sommerpause, sprich ab September 2017, der Dirigent des Musikverein Nofels Manfred Längle heißt. Die die ihn kennen - auch Peter Kuhn - sind zuversichtlich, dass der bekannte Vorderländer (aktuell auch Bezirks-Kapellmeister) sehr gut zu uns Nofler Musikanten passt. Die Vorfreude ist entsprechend groß.


Nochmal zurück zum Weinfest. Wie schon in den Vorjahren konzertierte über Mittag schon d' Buramusig. Auch geleitet von Peter Kuhn. Weil es heiß war waren zwar wieder nicht alle Plätze vor der Bühne besetzt. Die Zuhörer aus Nah und Fern, die unter den Sonnenschirmen Platz gefunden hatten, zeigten sich aber durchaus begeistert.
Beim gemeinsamen Konzert am späten Abend war dann allerdings noch bedeutend mehr Resonanz. Das abwechslungsreiche Unterhaltungsprogramm kam bei Jung und Alt (trotz der etwas übertriebenen elektronischen Verstärkung) ausgezeichnet an. So macht Musizieren Spaß!

Mit diesen tollen Eindrücken gehen wir in eine kurze Sommerpause.

 
 


Juli 2017

Dämmerschoppen kommt auch im Tal gut an

Weil das Gasthaus Auf der Egg seine Pforten geschlossen hat, haben wir unseren traditionellen Dämmerschoppen ins Tal, genauer gesagt in die Nofler City verlegt. Eigentlich hätte es letztes Jahr hier schon ein sommerabendliches Platzkonzert geben sollen, Petrus war jedoch damals dagegen. Jetzt hat es aber geklappt. Und der erste Dämmerschoppen beim Cafe Amann an der Mönig-Kreuzung fand - trotz der hohen Temperaturen um die 30 Grad - mindestens so viel Zuspruch.
 

Zuerst unterhielt die Jugendmusik unter der bewährten Leitung von Mario Wiedemann. Dann startete der Musikverein unter Peter Kuhn mit seinem Sommerprogramm. Die Blicke gingen immer wieder nach oben, wo dunkle Wolken vorüber zogen. Und tatsächlich fielen ein paar Regentropfen. Nach ein paar Minuten Pause konnte das Konzert aber fortgesetzt werden. Wir spielten, bis das Tageslicht nicht mehr ausreichte um die Noten sicher lesen zu können.


Im Anschluss saß man noch gemütlich beisammen. Wunderbar versorgt vom Gastro-Team um Günter Amann. Das Kühl-Aggregat für's Bier war zwar ein bisschen überfordert, aber ansonsten war alles wunderbar. Diesen Dämmerschoppen sollte man vielleicht im kommenden Jahr wieder machen.

 


 


Juni 2017

Feuerwehrfest

Unsere Ortsfeuerwehr bekam ein neues Kommandofahrzeug. Der gesamte Musikverein und auch unsere Jungmusikanten waren natürlich beim traditionellen Stroßahock (mit einer tollen Ausstellung zur die Geschichte der OF Nofels*) und bei der Festmesse und der anschließenden Fahrzeugweihe mit Mlitärdekan Pater Dietmar Gopp aktiv mit dabei.

Das Eintreffen der Gastwehren beim Festplatz hinter dem Feuerwehrgerätehaus konnten wir leider nicht beobachten. Zwar hatten wir den Festumzug von der Kirche angeführt, waren dann beim Festplatz aber leider in einer Sackgasse gelandet. Ein "Kehrt Euch" während des Spiels wäre ein zu gewagtes Manöver gewesen, den Einzugsmarsch "abreißen" wollten wir jedoch auch nicht gerne. Und so spielten wir eben in Richtung Stadtgut zu den Heusilos und Kühen hinunter, während hinter unserem Rücken die anderen Umzugsteilnehmer eintrafen. Im Anschluss waren wir mit unserem Unterhaltungskonzert aber wieder fast mittendrin statt nur dabei.

 


Mehr Bilder von OFN auf flickr.com

 

* Letztes großes Werk des leider wenige Tage vor dem Fest verstorbenen Festobmanns und Geschichtsforschers Dr. Manfred Fiel.


Juni 2017

Schö gsi

Am 9. Juni waren wir abends beim Bezirksmusikfest in Schnifis. Es gab einen kurzen Sternmarsch, anschließend im warmen Festzelt den obligatorischen Fahneneinzug und gute Unterhaltungsmusik. Unsere Festführerin war keine geringere als Dr. Barbara Schöbi-Fink (Feldkircher Vizebürgermeisterin und Stadträtin). Sie und die netten beiden Festdamen durften dann uns dann draußen vor dem Zelt noch dirigieren. Und Täfeleträgerin Valentina bekam, nachdem ein Sammelhut die Runde gemacht hatte, unerwartet einen ansehnlichen Geldbetrag als Dankeschön überreicht.

 

Musikverein Nofels in Schnifis. Der Obmann hätte sich noch ein paar Teilnehmer mehr gewünscht.Ein paar Bilder in der Bildergalerie


Mai 2017

Frühschoppen in Bangs 2017 abgesagtFrühschoppen in Bangs ins Wasser gefallen

Aufgrund der Wetterprognosen muss der geplante Frühschoppen leider abgesagt werden.

Am Sonntag den 7. Mai ab 10.30 Uhr lädt der Musikverein Feldkirch-Nofels (geeignetes Wetter vorausgesetzt) zum beliebten Frühschoppen in Bangs bei der Kapelle ein. Musikalisch unterhalten die Saminataler aus Frastanz und die Seniorenmusik Liechtenstein. Für Speis und Trank ist natürlich auch gesorgt. Dieses Jahr gibt es sogar einen Stand der Eisdiele Kolibri.
Der Bus Linie 8 fährt ab Feldkirch direkt zur Kapelle Bangs und Fahrradabstellplätze sind unbegrenzt vorhanden.

Die Musikantinnen und Musikanten aus Nofels freuen sich auf Euer Kommen!

 

wohintipp

Diese Einladung auf vol.at


Mai 2017

Ein Blick sagt alles. Nasser 1. Mai 2017Nicht aus Zucker

Am 1. Mai, Tag der Blasmusik, trotzten wir dem Wetter. Musste der Mairundgang im Vorjahr frühzeitig wegen Regen abgebrochen werden, so marschierten wir 2017 trotz leichtem Niederschlag, Temperaturen um die 9 Grad und so gut wie keinen Zaungästen ziemlich gut gelaunt die komplette Runde und ließen keine Station aus. Wo möglich zwängten wir uns in Garagen, unter Vordächer und in das uns begleitende alte Feuerwehrauto. Das half zwar nur bedingt, ein bisschen nass wurde jede/r. Erwähnenswerte Schäden gab es aber keine. Denn wir sind ja nicht aus Zucker, unsere Tracht ist ziemlich robust und für empfindlichere Musikinstrumente haben wir auch schöne transparente Schutzhüllen.

Dank an die Betreiber der Versorgungsstationen!


April 2017

Top-Platzierung

Am 30.4.2017 konnten die Nofler Musikanten mit Ihrem Kapellmeister Peter Kuhn bei einem Wertungsspiel in Stiefenhofen (D) in der Höchststufe 93 Punkte und damit den 1. Platz mit Auszeichnung erspielen. Vorgetragen wurden die Werke Invictus und El Camino Real.


2008 waren wir schon einmal in dem kleinen schönen Dorf im Allgäu. Damals freuten wir uns über 89 Punkte in der Oberstufe. Nun, 9 Jahre später, war es uns gelungen, diese Punktezahl sogar in der Höchststufe (vergleichbar Stufe D) noch zu übertreffen. Das nur ein Beispiel für die stetige Weiterentwicklung in den letzten Jahren. Die wir ganz sicher in erster Linie unserem Dirigenten verdanken! Dass dieser Blasmusikwettbewerb nun der letzte des Musikverein Nofels unter der Leitung von Peter Kuhn sein soll trübte an diesem Tag natürlich etwas die Freude über die tolle Bewertung.

 

Eine Übersicht über unsere Wettbewerbserfolge auf der Seite  Zahlen & Namen


Jetzt freuen wir uns darauf wieder einmal Stückle aus der schwarzen Unterhaltungsmappe zu spielen.


 

Und an dieser Stelle geht noch ein großes DANKESCHÖN an die Seniorenmusik Liechtenstein. Die hat uns am Morgen des selben Tages in Nofels vertreten und für die Erstkommunikanten ein kleines Platzkonzert gegeben. Ganz tolle Sache!
 


April 2017

Sportlich

Der Musikverein Nofels war am 8. April mit einer jungen Mann/Frauschaft beim 1. Unihockey Vereinscup in Feldkirch vertreten und erreichte hier den 5. Platz. Ein Teil der Startgelder und Verkaufserlöse dieser Veranstaltung gehen an den Verein Happy Day of Life 2014, welcher Kinder mit Behinderungen tatkräftig unterstützt.

 

Bericht auf vol.at

Christof Summer


MV Nofels Frühjahrskonzert 2017 (Foto: Ch. Lins)April 2017

Frühjahrskonzert 2017

Nach einem Fototermin am Nachmittag präsentierten die Musikanten des Musikverein Nofels am Abend des 1. April beim traditionellen Frühjahrskonzert im Montforthaus in Feldkirch ein sehr abwechslungsreiches musikalisches Programm, das wieder bestens beim Publikum ankam.

Den Start um 20 Uhr übernahmen die talentierten Jungmusikanten (JUMUs) unter Mario Wiedemann. Im Anschluss zeigte der 'große' Verein unter der Leitung von Kapellmeister Peter Kuhn auf der frühlingshaft dekorierten Bühne sein Können. Durchs Programm führte als Sprecher wieder Norbert Malin.

Die etwa 650 Konzertbesucher genossen unter anderem eine Rocky Horror Picture Show (JUMU), feurige lateinamerikanische Klänge, eine (vermeintliche*) Jazz Suite von D. Schostakowitsch (mit dem beliebten Walzer No. 2) und James Bond Filmmusik. Bei vielen Stücken gab es auch schöne solistischen Einlagen z. B. von Leonie Summer (Posaune), Marina Breuss (Flöte), Oliver Tschohl (Trompete), Jennifer Ritter (Oboe), Grácia Kovács-Rohoska (Flöte) und Rudi Büchel (Klarinette).

Bereichernd waren auch zusätzliche Instrumente wie Handorgel, Harfe, Klavier, Kontrabass oder E-Bass. Dank ergeht an dieser Stelle an alle unterstützenden MusikerInnen!

Die musikalischen Eindrücke wurden noch durch Lichtstimmungen und Bilder auf der Leinwand verstärkt. Ein Feuerwerk wurde dabei ein bisschen zu klein dargestellt, ansonsten war die von Michael Summer zusammengestellte und ferngesteuerte Bildshow aber natürlich wieder perfekt und eine absolute Bereicherung fürs Publikum**.

Das James Bond Medley wurde Max Lins gewidmet, der seit über 70 Jahren Vereinsmitglied ist, bei diesem Konzert aber leider nur als Zuhörer dabei sein konnte.
 

MV Nofels Frühjahrskonzert 2017 - Dank an Kapellmeister Peter KuhnLetztes Frühjahrskonzert mit Peter Kuhn

Viel Applaus gab es speziell auch für Kapellmeister Peter Kuhn. Nicht weil er den Musikverein Nofels zwecks Neuorientierung verlassen wird, sondern natürlich für all seinen Einsatz in den letzten Jahren. Der Musikverein Nofels hat sich unter seiner gekonnten Führung seit 2005 kräftig weiter entwickelt. Die großen Erfolge wie zahlreiche Bestplatzierungen bei Wertungsspielen im In- und Ausland in den Stufen C und D und natürlich mit der Aufführung von Carmina Burana im Vorjahr wären ohne Peter Kuhn nicht möglich gewesen. Auch die Auswahl der Musikstücke für die verschiedenen Konzerte hätte wohl kaum jemand besser machen können als er.

Die lang andauernden Applause führten dazu, dass an diesem Abend insgesamt vier Zugaben gespielt wurden. Zuerst ein Mambo Americano und dann noch drei kurze Auszüge aus schon zuvor gespielten Programmtiteln.   

 


MV Nofels Frühjahrskonzert 2017 - Programmfolder

Dank an alle die zum guten Gelingen beigetragen haben!
Und herzlichen Dank für Euren Applaus!

 



Einladung auf vol.at

Programmfolder

Kurzer Pressebericht auf vol.at

Tolle Bilder auf flickr.com
 © MV Feldkirch-Nofels / Christian Lins

 

 

*  Die nach neueren Erkenntnissen irrtümlich falsche Bezeichnung Jazz Suite No. 2 ist weit verbreitet.
Tatsächlich handelt es sich um die Schostakowitsch Suite für Varieté-Orchester.

** Die Musiker sehen meist erst zu einem späteren Zeitpunkt, was sich da hinter ihren Rücken alles Tolles abgespielt hat

Christof Summer


März 2017

Musikalisch talentierter Nachwuchs: Valerie Bertschler zum Beispiel. Aber auch noch andere :-DGrandiose Erfolge unserer Jüngsten

Prima la musica ist der größte österreichische Jugendmusikwettbewerb und richtet sich an Kinder und Jugendliche bis zu 19 Jahre (im Ensemble bis 21 Jahre), die Freude am Musizieren und am musikalischen Wettstreit haben und etwas Besonderes in der Musik leisten wollen. Beim Wettbewerb vom 8. bis 12. März 2017 im Vorarlberger Landeskonservatorium hat unser talentierter Nachwuchs - mit viel Fleiß und Unterstützung Ihrer Lehrer/innen in der Musikschule Feldkirch - tollste Ergebnisse erspielt:

  • Valerie Bertschler (9, Flöte) - 1. Preis mit Auszeichnung & Sonderpreis für die "besonders gute Beherrschung zeitgenössischer Spieltechniken"  *
  • Clemens Winsauer (12, Horn)  - 1. Preis
  • Elias Summer (11, Trompete) - 1. Preis
  • Carlo Kohler (9, Horn) - 2. Preis

Wir sind stolz auf Euch!

 

* Nur mal so als Beispiel das Programm der 9-jährigen Valerie:
Georg Philipp Telemann: Sonata 2, G-Dur, Cantabile
Blaz Pucihar: Cling Clang On The Train, C-Dur, Allegretto
James Rae: Sahara Sunset, Mysteriously
James Rae: Funky Street, G-Dur
!!!

Und noch was:
Die Bertschler haben immer wieder etwas Mühe, sich aufgrund ihrer ebenfalls vorhandenen Sport-Gene für das richtige Hobby zu entscheiden.
Wenn sie ihr obiges Ergebnis mit ihrem vom Zizile-Skirennen im Februar auf der Egg vergleicht (letzter Platz in ihrer Gruppe) sollte für Valerie die Entscheidung aber einfach sein.
 


Posaunen in D(ance)-Dur beim Nofler Ball 2017  (Foto: Christian Lins)Februar 2017

Posaunen in D(ance)-Dur

Bei den heurigen Nofler Dorfbällen, die es (wenn man Seniorenkränzle mitzählt) seit 40 Jahren gibt, waren wir nicht nur mit der von Peter Kuhn geleiteten Ball Big Band und vielen Helfern im Bereich Gastronomie mit dabei. Es wurde auch ein mitreißender Posaunentanz einstudiert. Das Publikum war begeistert.


 

Alle Bilder von Nofler Ortsvereinen auf flickr.com


Februar 2017 - Vorschau

Nofler Ball 2017

Auch wenn es unterschiedliche Ansichten bezüglich des Bestehens der Nofler Dorfbälle gibt* - der Musikverein Nofels ist auf alle Fälle auch 2017 wieder an zwei Abenden mit einer Bigband, einem Programmpunkt und vielen fleißigen Helfern dabei!

Kartenvorverkauf am 11.2. von 9 – 11 Uhr in der VS Nofels. Restkarten sind ab 13.2. in der Sparkasse Nofels erhältlich.

 

 

 

* Sowas wie ein Dorfball, bei dem viele Ortsvereine zusammen wirken und zu dem alle NoflerInnen geladen sind, fand zum ersten Mal als Wohltätigkeitsveranstaltung am 19.02.1983 statt. Entsprechend war z.B. in späteren Presseartikeln 1988 auch vom (erst) "6. Dorfabend" die Rede. Auf ein 40-jähriges Bestehen kommt man, wenn man frühere Seniorennachmittage mit dazu rechnet. Die zwar ab Fasching 1977 im "Bädle" stattfanden, zu welchen aber nur Senioren ab 65 geladen und bei denen nur wenige Ortsvereine aktiv waren. Tolle Idee und tolle Umsetzung, keine Frage! Aber ein "Dorfball"??
(Dem heutigen Dorfball mindestens so ähnlich wie die Seniorenkränzle waren die jährlich stattfindenden Faschingsunterhaltungen, zu denen der Musikverein Nofels bereits in den 1950er und 1960er Jahren die gesamte Dorfbevölkerung lud :-).


Jänner 2017


Rückblick auf ein außergewöhnliches Jahr  2016  (inkl. Carmina Burana)

 

 


Aktuelles   2016

Du bist hier
im Rückblick

2017
Bilder