Logo Musikverein Feldkirch-Nofels, Link zur Startseite
   

Sitemap  |  Aktuelles  |  Termine  |  Rückblicke  |  Über_uns  |  Shop  |  Kontakt  |  intern  

Rückblick  2018

2001-2004  |  2005/2006  |  2007  |  2008  |  2009  |  2010  |  2011  |  2012  |  2013  |  2014  |  2015  |  2016  |  2017

  weitere Rückblicke 2001 - 2004 2005 / 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017  
  __________ __|____|____|____|__ __|____|__ __|__ __|__ __|__ __|__ __|__ __|__ __|__ __|__ __|__ __|__ __|__  
 
MV Nofels beim Erntedankfest in Matschels 2018 (Foto: C. Summer)September 2018

Die Matschelser Feste gehen weiter!

Nachdem das beliebte Matschelser Fest in den vergangenen zwei Jahren ins Wasser gefallen war und im Vorjahr auch noch durch ein Bangser Herbstfeschtle ersetzt werden wollte, so klappte es 2018 wieder. Der Pfarrgemeinderat hat offensichtlich einen guten Draht zu Petrus, das Wetter war ideal. Zwar konnte die seit 1977 genutzte Wiese beim Wegkreuz* diesmal nicht befestet werden und es musste auf einen Ort ca. 200m weiter westlich gewechselt werden. Hier war es aber genau so schön. Wir Musikanten haben die Feldmesse und den anschließenden gemütlichen Hock - hür wia fern -  wieder gerne musikalisch mit gestaltet.

Christof Summer

* Das Wegkreuz im Naturschutzgebiet markiert die Stelle, an der sich früher die Siedlung Ober-Matschels - inkl. einer kleinen Kapelle - befand

 


Juli/August 2018

Urlaub

Zum Abschluss des Feldkircher Weinfestes konnten wir am 8.7. nochmals unser tolles neues Unterhaltungsprogramm spielen. Besonders viele Zuhörer waren am Sonntag Mittag zwar nicht mehr in die Marktgasse gekommen. Aber den wenigen, die da waren, scheint unser Konzert unter der Leitung von Manfred Längle (und die tolle Moderation von Mathias) sehr gut gefallen zu haben.

Jetzt machen wir eine kleine musikalische Pause bis September.


Juli 2018

Kein Wetterglück

Der für den 6.7. geplante 2. Dämmerschoppen beim Cafe Amann musste leider abgesagt werden. Wie schon für die beiden festgelegten Termine für den Frühschoppen in Bangs im Mai sind auch hier die Wetterprognosen wieder nicht gut. Nächstes Jahr klappt's aber sicher.


Der nächste musikalische Auftritt ist somit am SA, 7. Juli, ab ca. 18.30, beim Dorffest in Meiningen. Hier spielt d' Buramusig.

Der gesamte Musikverein Nofels ist dann am SO, 8. Juli, gegen Mittag beim Feldkircher Weinfest zu hören!


Musikverein Nofels beim Festumzug in Hirschbergsau anl. d. Musikfestes Langen b. Bregenz  (Fotoquelle: www.bewegende-blasmusik.at)Juni 2018

Von der Hirschbergsau

Am Sonntag, 24.6., waren wir wieder einmal auf einem Musikfest. Weil's immer weniger davon gibt diesmal im Blasmusikbezirk Bregenz, beim Bezirksmusikfest des Musikverein Langen bei Bregenz. Spannend war schon die Anfahrt. Langen lag schon lange hinter uns, da schraubte sich der Bus mit Chauffeur Juan am Steuer auf ziemlich schmalen Straßen noch einige Kilometer in die Höhe hinauf. Aber das hatte schon seine Richtigkeit. Der Festplatz war nämlich auf der Hochebene von Hirschbergsau, nahe der deutschen Grenze.
 

Beim tollen Umzug mit insgesamt 42 teilnehmenden Gruppen und anschließend im Festzelt wurden wir von Festführer Karl Spiegel, den netten Festdamen Katrin und Susanne sowie Täfeleträger Matteo begleitet und betreut. Unsere eigenen Marketenderinnen Heidi und Isabell hatten trotzdem genug zu tun. Am Ende war von ihnen sogar noch echter Körpereinsatz gefragt. Siehe letztes Bild unten.

Beim sogenannten Gesamtchor im Zelt - u. a. dirigiert von Landeshauptmann Markus Wallner - machte nicht jeder mit. Das war aber auch gar nicht nötig. Es wurde wie immer laut genug!

Es war ein schönes Fest, bei dem - abgesehen von Lautstärkereduktion - sicher kaum Wünsche offen blieben. Weder bei den jungen, noch bei den älteren Musikantinnen und Musikanten. Offen blieb an diesem Tag aber eines: Das spanische Lied und der Flamenco-Tanz der Zuspätkommer. Busfahrer Juan hatte bezüglich der Abfahrt klare Auflagen gemacht!
 


Noch ein paar mehr Bilder von der Hirschbergsau in unserer Bildergalerie

Christof Summer


Juni 2018

Unter den Linden

Am Abend des 22.6. fand der erste Dämmerschoppen am Linaweg statt. Und zwar auf dem Platz vor dem Haus von Dr. Virleitner*, der von zwei prächtigen Lindenbäumen gesäumt wird und auch sonst optisch und akustisch sehr ansprechend ist.

Obwohl im Vorfeld nicht viel Werbung gemacht wurde waren doch recht viele Gäste gekommen. Darunter auch unsere Ortsvorsteherin Doris Wolf, Ehrenkapellmeister Leo Summer mit Familie und der ehemalige Ortsvorsteher Günter Lampert (der auch gleich anbot, zu würten, wenn es ein nächstes Mal geben würde).

Wie schon beim letzten Konzert beim Nofler Schtroßahock der Ortsfeuerwehr dirigierte Kpm. Manfred Längle auch hier wieder beide Musikgruppen, zuerst die Jugendmusik und anschließend den "großen" Musikverein. Und das ebenfalls von ihm zusammengestellte abwechslungsreiche Sommerprogramm (mit dabei z. B. James Last, Maxglaner, Despacito, 80er Kult-Hits u. v. a. m.) kam auch hier wieder sehr gut beim Publikum an!

Unser Ansager Mathias stellte dem Publikum am Schluss noch die kurze Frage "Odr ned?". Die Antwort war ziemlich eindeutig: Hier dürfte im kommenden Jahr gerne wieder so ein Platzkonzert / Dämmerschoppen statt finden!

 

 

Einen 2. Dämmerschoppen wird's heuer, wenn das Wetter mitspielt, am Freitag, 6.7., beim Cafe Amann geben. Mann/Frau achte diesmal auf gelbe Plakate! 

Christof Summer

 

* Dass unser Obmann die Ordinationen von Dr. Virleitner und Dr. Winsauer verwechselte möge man ihm verzeihen. Er wohnt noch nicht lange in Nofels.


Juni 2018

Nachwuchs :-)

Aktuell werden wieder ein paar talentierte Jungmusikanten in die "große" Musig aufgenommen. Aber Nachkömmlinge sind schon da*. Siehe ein Bild vom JUMU-Konzert am 16. Juni beim Nofler Schtroßahock der Ortsfeuerwehr.
Und weil grad passend zusätzlich noch ein Foto aus dem Archiv.
 

Nachwuchs-Saxofonistin (Nofler Schtroßahock 2018) (Foto: C. Summer)

Nachwuchs-Trompeter (Archivbild vom Dämmerschoppen auf der Egg 2008)
 

* Das Brüderchen (das dann hoffentlich auf Trompete getrimmt wird) war auch ganz in der Nähe, hielt sich aber noch etwas zurück. Es war einfach zu gemütlich in der Schesa.


Juni 2018

Sommer-Programm!

Einladung/Termine auf vol.at


Mai 2018

Erfolg beim Wettbewerb

Am Vormittag des 27. Mai hieß es wieder Daumen drücken. Wir traten nebst anderen 35 Musikvereinen mit unserem neuen Kapellmeister Manfred Längle bei den Landeswertungsspielen 2018 im Cubus in Wolfurt an.

"Wertungsspiele dienen den Musikvereinen und Blasorchestern zur Hebung des musikalischen Niveaus hin-sichtlich Interpretation, technischer Ausführung und Klangqualität." (VBV)

Die beiden Wertungsstücke waren Caledonia von Oliver Waespi (Pflichtstück) und Giacomo von Peter Diesenberger (Freiwahlstück). Für unseren Vortrag in der Stufe C bekamen wir von der Jury 86 Punkte. Damit landeten wir in der gewählten Stufe C auf dem schönen 5. Platz.


Dank und Lob den Veranstaltern dieser Landeswertungsspiele 2018, dem Vorarlberger Blasmusikverband (VBV) und dem Musikverein Buch mit seinen Betreuern!

Und Gratulation an der Stelle auch an unseren Jugendkapellmeister Mario Wiedemann, der mit dem MV Gisingen in der Stufe B auch genau 86 Punkte erspielen konnte.
 

Der Musikverein Nofels bei den Landeswertungsspielen 2018 im Cubus in Wolfurt


LWS 2018 - Folder


Mai 2018

Frühschoppen in Bangs abgesagt

Aufgrund der ungünstigen Wetterprognosen mussten leider auch 2018 beide Termine storniert werden. Wir versuchen es wieder in 2019!


Einladung auf vol.at


Musikverein Feldkirch-Nofels - Frühjahrskonzert 2018 im Montforthaus in FeldkirchMärz 2018

Frühjahrskonzert 2018

Der Musikverein Feldkirch-Nofels lud am 24. März 2018 wieder zu einem Frühjahrskonzert im Montforthaus in Feldkirch.

Zum Auftakt spielte unsere Jugendmusik unter der bewährten Leitung von Mario Wiedemann spielen. Im Anschluss daran konzertierte der Musikverein Feldkirch-Nofels. Neu am Dirigentenpult war Kapellmeister Manfred Längle, der mit uns ein wirklich vielseitiges und sehr gehörfälliges Programm einstudiert hatte.

Mit dabei waren zwei Stücke, die wir auch im Mai bei den Landeswertungsspielen in Wolfurt spielen werden.

Norbert Malin führte als Moderator wieder gekonnt durch den Konzertabend.

Neu war heuer, dass es keine Pause gab. Den Rückmeldungen nach hatte aber niemand ernsthafte Probleme mit dem zweistündigen Nonstop-Programm.

Sehr gefielen die solistischen Darbietungen der 19-jährigen Nofler Sängerin Laureen Haas im bekannten Gospel-Stück Oh when the Saints!

Gut kamen aber natürlich auch die diversen Solo-Einlagen unserer Musiker/innen auf verschiedenen Instrumenten an. Und das "Bitte alles einsteigen!" zu Beginn des Chattanooga Choo Choo Songs, zu welchem Trompeter Mathias genötigt wurde.

Und Bassist Otto Büchel, der an diesem Tag seinen 70er feierte, durfte sich über ein besonderes Ständchen freuen: Der ganze Saal, sprich Publikum und Musikkollegen, sang für ihn gemeinsam ein Happy Birthday.

 

Dank an Euch, liebe Konzertbesucher. Wir Musikantinnen und Musikanten haben uns über Euren zahlreichen Besuch sehr gefreut!

Dank aber auch an alle anderen, die - sichtbar oder unsichtbar - in irgendeiner Form zum hervorragenden Gelingen dieses musikalischen Abends beigetragen haben!

S. Hagen/C. Summer

 


Mehr tolle Fotos auf flickr.com von Christian Lins

Nachbericht in VN Heimat 05.04.18 auf vol.at


März 2018

In memoriam Musig-Büssle

Der Musikverein Nofels musste sich im März 2018 leider von seinem geliebten Musig-Büssle verabschieden. Das - zusammen mit dem Spezial-Anhänger - insgesamt 50 Jahre lang treuer Weggefährte und auch ein Markenzeichen für die Nofler Musikanten war.

Für Materialtransporte steht uns künftig ein geräumiger, weißer Anhänger zur Verfügung. Eine vereinseigene Zugmaschine gibt es aber keine mehr. 

 

Hier geht's zum Nachruf bzw. zur Musig-Büssle -Sonderseite
 


Leo Summer sen. (90) dirigiert einen MarschFebruar 2018

Ständchen

Am 10.2. vormittags brachten wir unserem Ehrenmitglied und Ehrenkapellmeister Leo Summer sen. ein kleines Ständchen. Anlass war sein 90ster Geburtstag, der bei einem Brunch im Hotel Garni Noval gefeiert wurde.

Kurz war zu befürchten draußen in der Eiseskälte unseren Instrumenten schöne Töne entlocken zu müssen. Helga Lins meinte dann aber, dass ihr neues Haus groß genug wäre. Und so war es auch. Zudem bot der Frühstücksraum eine unerwartet äußerst angenehme Akustik.

Der Jubilar Leo Summer ist ein wahrer Musikant, seine Liebe galt immer der Musik. Schon sehr jung machte er Tanzmusik mit der Kapelle "Summers". Besonders viel Engagement zeigte er aber für den Musikverein Nofels. Leo war hier 55 Jahre aktives Mitglied, 27 Jahre Kapellmeister, Jugendausbilder, Theorielehrer, Notenbearbeiter und Flügelhornist. Unter seiner Leitung gab es 18 ORF-Aufnahmen sowie zwölf Blasorchesterwettbewerbe, in denen er uns bis in die Kunststufe führte. Alles unentgeltlich, ehrenamtlich! Und bei allem, was Leo tat, war ihm seine Frau Thilde, die er auf dem Landesmusikfest 1956 besser kennen und auch lieben lernte, eine äußerst treue Unterstützung. Der glücklichen Ehe entstammen übrigens vier Kinder und acht Enkel, allesamt musisch und größtenteils auch aktiv musikalisch tätig.

Obmann Günter Walch überreichte einen schönen Geschenkskorb. Danach gab Kapellmeister Manfred Längle leihweise seinen Taktstock ab und Leo Summer dirigierte einen Marsch.

Leo, wir hoffen dass Dir unser Ständchen gefallen hat, danken und wünschen Dir von Herzen alles Gute und Gesundheit!

 

Christof Summer

Mehr Info, Rückblicke:

Leo Summer geht in Ruhestand JHV Nov. 2001

Leo Summer in Zahlen & Namen


Jänner 2018


Rückblick aufs Vorjahr  2017